Aktuelles
 

18.09.2018
Bezirkskonvent des MMC-Bezirks VII Maria Schnee in Aufhausen

Die Marianische Männer Congregation, Bezirk VII „Maria Schnee“ feierte den diesjährigen Bezirkskonvent bei der Pfarrcongregation Aufhausen. Elf Banner repräsentierten den MMC-Bezirk deutlich nach außen.

Nach dem Rosenkranzgebet der versammelten Sodalen folgte die Messfeier in Konzelebration von H.H. Zentralpräses Msgr. Thomas Schmid mit Bezirkspräses Dekan Anton Schober, sowie Pater Dr. Winfried Wermter CO aus Aufhausen. Der Zentralpräses stellte in seiner Predigt den Frieden in den Mittelpunkt. Die MMC feiert in diesem Jahr Maria als Königin des Friedens. Neben dem Frieden im Land, für den wir dankbar sein dürfen, durchdringt jedoch Unfrieden Politik, Familien und auch die Kirche. Um Frieden zu erlangen, können wir von Maria lernen, still zu werden und den Heiligen Geist wirken zu lassen. Dies gelingt am Besten durch Anbetung.

Pfarrobmann Josef Hornauer eröffnete die Konventfeier im Pfarrsaal und begrüßte die Geistlichkeit und die MMC-Sodalen. Die Pfarrcongregation Aufhausen feierte gleichzeitig das 110jährige Bestehen. Nach einem marianischen Impuls, vorgetragen von MMC-Präfekt Peter Krikorka führte der Bezirksobmann, Anton Frischholz durch den Abend. Der Konvent war geprägt vom Vortrag durch Zentralpräses Msgr. Schmid. Er berichtete von zwei Begegnungen, die still und frei machen. Die erste Begegnung war mit einem indischen Bischof bei einer Wallfahrt in Neu Dehli. Dieser bekannte freimütig, wie bei einer Begebenheit mit einer Gläubigen innerer Frieden und Glut in ihn zurückkehrten. Die zweite Begegnung geschah mit einem Buch. Der Moslem Navid Kermani, Träger des Friedenspreises des Deutschen Buchhandels, verdeutlicht in seinem Werk „Ungläubiges Staunen: Über das Christentum“, wie wertvoll die Dinge unseres Glaubens sind. Wir dürfen und brauchen uns das katholische Selbstbewusstsein nicht nehmen lassen. Die Kirche muss wieder missionarisch werden und dem Frieden der Herzen dienen.

Unter der Leitung von Bezirksobmann Anton Frischholz wurden langjährige Sodalen der Pfarrgruppen des Bezirks geehrt: 25 Jahre: Anton Hally (Aufhausen), Johann Meyer und Reinhard Lehner (Mintraching), Thomas Treitinger (Wolkering), Franz Xaver Hetzenegger (Lukenpaint) und Johann Folger (Thalmassing). 40 Jahre: Josef Meilinger (Alteglofsheim), Hermann Danner (Thalmassing), Georg Schiller (Mintraching) und Heinrich Niedermeier (Köfering). 50 Jahre: Franz Eckert (Thalmassing) und Franz Habinger (Aufhausen). 60 Jahre: Georg Aichner (Riekofen) und Johann Hönig (Ehring). 


Johann Faltermeier, Bezirksobmann

 

Die Bilder sind hier als Miniaturansicht
abgelegt. Für eine vergrößerte Ansicht bitte auf das Bild klicken

_______________________


(Foto: Josef Meilinger)

Messfeier Zentralpräses Msgr. Thomas Schmid mit Bezirkspräses Dekan Anton Schober
und Pater Dr. Winfried Wermter CO



(Foto:Josef Meilinger

Geistlichkeit und MMC-Banner des Bezirk VII vor der Mariensäule



(Foto: Richard Heindl)

Die Jubelsodalen