Aktuelles
 

02.02.2019
Pfarrkonvent in Wenzenbach

Bezirkspräses Johann Babel begleitete die MMC Wenzenbach
schon mal durch den neuen Kreuzweg.

Nach dem Gottesdienst zum Mitgedenken an die 2018 verstorbenen Mitglieder A. Bauer und R. Schiekofer und dem feierlichen Blasius-Segen begann der Jahreskonvent der MMC Wenzenbach im Pfarrheim. Hier begrüßte der 1. Obmann, Diakon Karlheinz Renner vor allem den Pfarr- und Bezirkspräses Johann Babel und zahlreiche Mitglieder der Pfarrcongregation Wenzenbach.

Präses Johann Babel selbst leitete nach dem Eröffnungsgebet zum zentralen Punkt des traditionellen Jahres-Pfarrkonventes über. Er referierte über die Geschichte und Bedeutung des Kreuzweges innerhalb der kath. Kirche. Mit eindrucksvollen Bildern und Übersichtsplänen zeigte er die Leidensgeschichte Jesu anhand der Originalschauplätzen nach und gab einen Einblick an den heutigen Weg, der Via Dolorosa: „Das Mitgehen oder Meditieren des letzten Weges Jesu, des Kreuzweges, hat sich in zunehmender Weise seit dem 14. Jahrhundert immer weiter verbreitet. Eine aktuelle Betrachtung des Kreuzweges sollte nicht nur historisierend den Blick zurück wenden, sondern will danach fragen, wo Jesus heute leidet und das Kreuz mit trägt. Gott teilt sich uns mit – er geht mit uns“. Gegen Ende blickte Pfarrer Babel mit Bildern von Franz Stern auf den neu erbauten Kreuzweg im örtlichen Friedhof und machte alle Anwesenden schon neugierig auf das erste Kreuzweg-Gebet am 07. April 2019.

Im weiteren Verlauf des Konventes richtete Karlheinz Renner einen Blick auf das vergangene Jahr. Er bedankte sich für das Geschenk zur Diakonsweihe, welches ihn schon beim Einzug in den Dom kleidete. Die Nachbetrachtung der Traditionstermine innerhalb der Pfarrei bezog sich auf den gut besuchten Jahreskonvent, dem Kreuzweg am Birkenhof, die Maiandachten und den Oktoberrosenkranz in der Andreaskapelle.

Dass die Männer der MMC Wenzenbach auch 2019 „durchstarten“ wollen, verdeutlicht der ehrgeizige Terminplan für das neue Jahr – Höhepunkt ist hier sicherlich die Segnung des hiesigen neuen Kreuzweges am 07. April um 15:00 Uhr. Bei den Bezirksterminen freut sich die Pfarrcongregation auf den Bezirkskonvent in Altenthann am 30.März und auf die Bezirksmaiandacht bei der Nachbarcongregation in Irlbach am 10.Mai.

Franz Riedl musste beim Kassenbericht der MMC Wenzenbach einen ihm „befremdenden“ Finanzbericht darstellen. Er sprach erstmals von einem deutlichen Minus im „Portmonee“ und trotzdem bilanzierte er: „Es freut mich sehr, dass die in den letzten Jahren kontinuierliche, positive Finanzentwicklung der MMC Wenzenbach nun umgesetzt werden konnte und das lang ersehnte Kreuzweg-Projekt komplett aus Eigenmitteln bezahlt wurde“. Ein von ihm kürzlich initiierter Spendenaufruf für die noch anstehenden Hintergrundarbeiten zeichnet sich jetzt schon als großen Erfolg ab, dazu gab es ein Vergelts Gott.

Bei den Ehrungen konnte Reinhold Hecht die Urkunde der MMC-Zentrale für 40-zig Jahre Treue zur Gottesmutter entgegen nehmen. Franz Goldbrunner, Johann Renner, Dr. Bernhard Riedl und Johann Schmid erhielten die Congregations-Interne Urkunde für 20-zig Jahre Mitgliedschaft.

Von Diakon Karlheinz Renner, Obmann

 



Die Bilder sind hier als Miniaturansicht
abgelegt. Für eine vergrößerte Ansicht bitte auf das Bild klicken

_________________________

Aktuelle Nachrichten, Artikel
und Berichte mit Fotos von eurer Bezirks- bzw. Pfarrcongregation bitte durch klick auf

hier

per E-mail weiterleiten, diese werden dann auf dieser Seite vom Webmaster eingestellt

________________________


(Foto: Maria Renner)

von links: H. H. Pfarrpräses Johann Babel
und Obmann Dikaon Karlheinz Renner
gratulieren Reinhold Hecht,
Franz Goldbrunner, Johann Schmid


(Foto: Maria Renner)

die Kreuzwegstation XIV,
vom Kreuzweg im Friedhof;
"der heilige Leichnam Jesu wird ins Grab gelegt "