Aktuelles

21.03.2019
Gedenkgottesdienst des Bezirks IX in Hemau

Am Donnerstag, den 21. März 2019, fand in Hemau der Gedenkgottesdienst für die verstorbenen Sodalen des Bezirks IX (Labertal) statt. Begonnen wurde mit dem Rosenkranz, den der Hemauer Stadtpfarrer Berno Läßer selber vorbetete. Anschließend zogen 13 Bannerträger zum Gottesdienst in die Pfarrkirche St. Johannes ein. Stellvertretender Bezirksobmann Gottfried Riepl verlas die Namen der 29 verstorbenen Sodalen des letzten Jahres und Bezirksobmann Alfons Dummer aus Sinzing entzündete für jeden eine Kerze und stellte sie vor dem Marienaltar auf. Kräftig stimmten die etwa 80 anwesenden Männer aus dem Bezirk in viele bekannte Marienlieder ein.

Beim anschließenden Konvent im Gasthaus Ferstl-Bruckmeier gab Alfons Dummer die wichtigen Termine für das Jahr 2019 bekannt. Besonders wies er auf die Bezirksmaiandacht am 17. Mai in Parsberg hin, sowie auf den späten Termin des Hauptfestes Süd am 7. Juli. Für den 8. oder 22. September ist eine Wallfahrt nach Vierzehnheilgen geplant. Für den Bezirkskonvent am 9. November hat sich die MMC Lupburg als Gastgeber angeboten.

Anschließend sprach Stadtpfarrer und Präses Berno Läßer zum MMC-Jahresthema "UN-verschämt empfänglich bleiben". Er legte aus, dass es dafür wichtig ist, regelmäßig zu beten. Stille kann helfen, besser zu hören, was Gott einem zu sagen hat. Ein zweiter Punkt für das empfänglich bleiben für Gottes Wort ist das Beichten. Jedem Menschen tut es gut, eine Lossprechung von Schuld ohne Wenn und Aber zu erfahren. Dabei schilderte er, welche Erfahrungen er selber als Jugendlicher beim Beichten gemacht hat. Gewürzt wurde der Vortrag mit dem ein oder anderen Witz, der die Zuhörer zum Schmunzeln, aber auch zum Nachdenken brachte. Mit Gebet und Segen endete der Konvent.

Gottfried Riepl, stellv. Bezirksobmann

 


Die Bilder sind hier als
Miniaturansicht
abgelegt. Für eine vergrößerte
Ansicht bitte auf das Bild klicken

________________________


(Foto:  Ernst Semmelmann)

 
Der Einzug der Banner zum Gedenkgottesdienst


(Foto:  Gottfried Riepl)

Stadtpfarrer und Präses Berno Läßer bei seinem Referat zum Jahresthema