Aktuelles

23.02.2021

  Ergebnisprotokoll der Videokonferenz mit den Bezirksobmännern und Stellvertretern


Beginn: 18:00 Uhr
Ende:    19:00 Uhr

Protokollführung: Consultor Herbert Ettle

Teilnehmer lt. Anzeige: 23 von 27 Eingeladenen

Beginn der Besprechung ca. 18:00 Uhr.

Die Teilnehmer wurden per E-Mail vom 10.02.2021 und 21.02.2021 wegen der Corona-Einschränkungen zu einer Videokonferenz eingeladen. Mit Hilfe des Meeting-Tools ZOOM wurde die Konferenz durchgeführt. Es gab leider verschiedene technische Problem, doch alle Teilnehmer konnten zumindest die Konferenz mithören.

Die Teilnehmer wurden per E-Mail vom 10.02.2021 und 21.02.2021 wegen der Corona-Einschränkungen zu einer Videokonferenz eingeladen. Mit Hilfe des Meeting-Tools ZOOM wurde die Konferenz durchgeführt. Es gab leider verschiedene technische Problem, doch alle Teilnehmer konnten zumindest die Konferenz mithören.

Zentralpräses Msgr. Thomas Schmid moderierte die Konferenz. Als Ergebnis ist festzuhalten:

TOP 1 – Hauptfest:
Das Hauptfest 2021 wird geplant für das Fest Mariä Namen am 12. September 2021.

TOP 2 – Wie kann es unter den Corona-Bedingungen weiter gehen:

Der Zentralpräses schlägt vor, seitens der MMC eine Reihe von Konventen zu organisieren, die für alle (auch außerhalb der MMC) offen sein sollen. Es könnte pro Bezirk ein „religiöser Heimatabend“ unter dem Motto „Heimat und Herrgott“ mit Texten und Musik angeboten werden.

Nach Hinweisen aus dem Teilnehmerkreis wurde bestätigt, dass ein Startzeitpunkt erst nach dem Hauptfest liegen könnte. Bevorzugt sind allerdings die Bezirkskonvente durchzuführen, so dass der Vorschlag als eher längerfristige Maßnahme zu sehen ist.

Nach Hinweisen aus dem Teilnehmerkreis wurde bestätigt, dass ein Startzeitpunkt erst nach dem Hauptfest liegen könnte. Bevorzugt sind allerdings die Bezirkskonvente durchzuführen, so dass der Vorschlag als eher längerfristige Maßnahme zu sehen ist.

Alles steht aber unter dem Vorbehalt eventueller Corona-Einschränk ungen.

TOP 3 – Weitere Videokonferenzen:
Da sich die Corona-Bedingungen laufend ändern, wird seitens der Teilnehmer vorgeschlagen, etwa alle 4 bis 6 Wochen ein Videokonferenz anzuberaumen, um den aktuellen Entwicklungen Rechnung tragen zu können.

TOP 3 – Weitere Videokonferenzen:
Da sich die Corona-Bedingungen laufend ändern, wird seitens der Teilnehmer vorgeschlagen, etwa alle 4 bis 6 Wochen ein Videokonferenz anzuberaumen, um den aktuellen Entwicklungen Rechnung tragen zu können.

TOP 4 – Jahrbuch:
Das Jahrbuch 2020/2021 wird gerade erarbeitet und soll zwischen Ostern und Pfingsten erscheinen. Bei der Auslieferung sind die Corona-Bedingungen zu beachten.

TOP 5 – Jahresopfer:
Das Jahresopfer 2021 kann zusammen mit dem Jahrbuch, aber auch getrennt davon erhoben werden. Auch hier sich die Corona-Bedingungen zu beachten.


TOP 6 – Jahresthema:
Als Jahresthema 2021 benennt Zentralpräses Msgr. Thomas Schmid die drei göttlichen Tugenden: „Glaube, Hoffnung, Liebe“, die bei jedem Rosenkranzgebet am Anfang stehen.


TOP 6 – Jahresthema:
Als Jahresthema 2021 benennt Zentralpräses Msgr. Thomas Schmid die drei göttlichen Tugenden: „Glaube, Hoffnung, Liebe“, die bei jedem Rosenkranzgebet am Anfang stehen.

TOP 7 – Neuwahlen:
Auf die Frage aus dem Teilnehmerkreis, wann Neuwahlen stattfinden können, wird seitens des Zentralpräses darauf hingewiesen, dass diese solange aufgeschoben werden müssen, bis satzungsgemäße Versammlungen entsprechend der Corona-Einschränkungen wieder möglich sind.

TOP 8 – Abschluss und Segensgebet:
Mit einem Ave-Maria und dem priesterlichen Segen endete die Videokonferenz gegen 19.00 Uhr.

Herbert Ettle; Consultor

Die Bilder sind hier als
Miniaturansicht
abgelegt. Für eine vergrößerte
Ansicht bitte auf das Bild klicken

_________________________

Aktuelle Nachrichten, Artikel und Berichte mit Fotos von euerer Bezirks- bzw. Pfarrcongregation bitte durch klick auf

hier

per E-mail weiterleiten, diese werden dann auf dieser Seite vom Webmaster eingestellt

__________________________